Finanzen & Karriere | Die Wirtschaftsfrau

Karrierekiller Kind?

Wie viele Male haben Sie schon den Satz gehört: „Und dann kamen halt die Kinder dazwischen?“ Das Problem ist allgemein bekannt; es gibt in der Schweiz unzählige Frauen, die eine Top-Ausbildung durchlaufen, und dann den Beruf aufgeben, um Mutter zu werden. Viele gut ausgebildete Fachkräfte gehen durch diesen Umstand verloren. Aber wollen die Mütter denn auch alle wirklich zu Hause bleiben und sich voll und ganz dem Muttersein widmen?

Gender Pay Gap: So gehen Sie gegen Lohnunterschiede vor!

Ein Nein ist immer auch ein Ja

Strategisches Netzwerken

Für uns als Flughafenbetreiberin, die sich in einem engen regulierten Korsett bewegen muss, ist es zentral, dass die Exponenten, welche über unsere Rahmenbedingungen entscheiden, unsere Bedürfnisse kennen und verstehen. Der Flughafen Zürich ist mit seinen 27'000 Mitarbeitenden, einer jährlichen Wertschöpfung von fünf Milliarden Franken und rund 200 Direktdestinationen ein wichtiger Faktor für den Wirtschafts- und Tourismusstandort.

Zeig der Welt, was du drauf hast!

Kollegen-Matching für neues Arbeiten

Weil die Art und Weise, wie wir in Organisationen (zusammen)arbeiten oft noch erscheint wie aus dem Zeitalter der Industrialisierung. Dabei befinden wir uns im Zeitalter der Digitalisierung – und vernetztes Denken erfordert vernetztes Arbeiten und offenere, flexiblere Strukturen. „Neue Arbeit“ passt einfach nicht in alte Muster und ist dennoch so wichtig, damit Unternehmen in 5-10 Jahren noch überleben können.

Sind Sie bereit für die nächste Chance?

Christine Lagarde ist eine echte Powerfrau und hat eine beachtliche Karriere hingelegt. Die Rechtsanwältin war von 2007 bis 2011 die erste französische Wirtschafts- und Finanzministerin. Auch als geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) ist Christine Lagarde seit 2011 die erste Frau in dieser Position.

Unternehmerinnen-Power am Businesstag

Die zwölfte Ausgabe des „Businesstag – das Wirtschaftsforum für Frauen“ findet am Dienstag, 14. Mai 2019, um 15.00 Uhr im Vaduzer Saal statt. Hauptreferentinnen sind die österreichische Familienministerin Juliane Bogner-Strauss, die Schweizer Unternehmerin Monika Walser, Bestsellerautorin Petra Bock sowie die bekannte Designerin und Unter-nehmerin Lena Hoschek.

Lohnverhandlungen gut vorbereiten

Frauen in der Gesundheitsbranche

Im Gesundheitsbereich arbeiten sehr viele Frauen – unter Pflegefachkräften sind oft mehr Frauen als Männer anzutreffen. Sobald jedoch die Teppichetage genauer ins Auge gefasst wird, fällt auf, dass die Führungspositionen meist dennoch grösstenteils von Männern besetzt sind.

Auf direktem Weg zur beruflichen Vorsorge für Selbstständige

Guten Tag Frau Ballhaus. Der Verband Frauenunternehmen hat sich das Thema Selbstständige und ihre berufliche Vorsorge auf die Fahne geschrieben. Was hat Sie dazu bewogen?Wir engagieren uns für das Thema, weil Selbstständige zwar „selbst und ständig“ arbeiten, ihr Zugang zur beruflichen Vorsorge aber sehr stark eingeschränkt ist. Und es ist nicht so, dass dies nur einige Wenige in der Schweiz betreffen würde.

International Innovation & Film Festival (IIFF)

The first International Innovation and Film Festival (IIFF) was a great success in the Swiss capital. A highlight of every film festival is the announcement of the winners. At the first IIFF women were the big winners. On one hand they won the majority of the prizes and on the other hand women were in the majority with regards to participation in the panel talks, workshops and project presen-tations. But first things come first.
FRAUENJOBS.CH
ABONNIEREN