Es geht auch ohne Quote | Die Wirtschaftsfrau
the_possibility_to_make_an_impact
The possibility to make an impact
Mutterschaftbeschaeftigung_titelbild
Mut­ter­schafts­ent­schä­di­gung: Selbstständige bekommen weniger!
Bundeshaus_Schweiz_Bundesratswahlen
Bundeshaus_Schweiz_Bundesratswahlen

Karin Keller-Sutter und Viola Amherd sind neu im Bundesrat.

Es geht auch ohne Quote

Mit Viola Amherd, Karin Keller-Sutter wird der Bundesrat weiblicher. Die beiden Kandidatinnen haben es auf Anhieb im ersten Wahlgang in den Bundesrat geschafft. Die neue Schweizer Landesregierung sieht künftig deutlich weiblicher aus und das ohne Einführung einer Quotenregelung.

Alain Berset, Ueli Maurer, Simonetta Sommaruga, Guy Parmelin, Ignazio Cassis, Karin Keller-Sutter, Viola Amherd und Bundeskanzler Walter Thurnherr. Damit sind die Frauen erstmals mit 37% einmalig stark vertreten.

Kategorie

News

Publiziert am

05.12.2018

Hashtag

#diewirtschaftsfrau #politik

Comments are closed.

FRAUENJOBS.CH
ABONNIEREN