Frauen in der Start-Up Welt 2 | Die Wirtschaftsfrau
Warum Männer starke Frauen fürchten
Frauen müssen mehr führen wollen

Frauen sind nach wie vor untervertreten in der Schweizer Start-Up-Welt, weshalb wir uns die Zeit genommen haben, europaweit einige Frauen abzubilden, die es wagen, sich in dieser Szene zu bewegen, um dabei ihre Ideen zu realisieren.

Frauen in der Start-Up Welt 2

Frauen sind nach wie vor untervertreten in der Schweizer Start-Up-Welt, weshalb wir uns die Zeit genommen haben, europaweit einige Frauen abzubilden, die es wagen, sich in dieser Szene zu bewegen, um dabei ihre Ideen zu realisieren.

Westwing

Delia Fischer

Alles hat mit ihrer Kündigung im Jahre 2011 als Moderedakteurin angefangen. Mit der Idee, einen Shopping-Club für Möbel und Interior zu gründen, machte sich die damals 26-Jährige selbstständig. Ihre Idee: Kein festes Sortiment in einem Online-Shop anzubieten, sondern wechselnde, zeitliche begrenzte Verkaufsaktionen. Diese Produkte und Angebote sind dem Shopbesucher erst dann zugänglich, wenn dieser sich zuvor in ihrem Club angemeldet hat. Das Modell von Westwing funktioniert: Ihr Unternehmen ist zwischenzeitlich mit Büros in 14 Ländern vertreten und der Online-Club zählt über 30 Millionen Mitglieder weltweit.

Webseite: westwing.ch

Outfittery

Anna Alex & Julia Bösch

Anna Alex und Julia Bösch gehören zu den Gründerinnen des Unternehmens Outfittery in Berlin. Ein Freund, ein Shopping Muffel, engagierte an einem schönen Nachmittag in New York einen Personal Shopper und kam ganz begeistert und entspannt mit vollen Einkaufstüten vom Shopping zurück. Die Idee war geboren, den Männern ein stressfreies und erholsames Einkaufserlebnis zu bieten. Mit dieser Idee konnten Sie eines der führenden e-Commerce Unternehmen in Europa für die Männerwelt realisieren und das Shoppingerlebnis neu lancieren.

Webseite: outfittery.ch

Popkon E.K.

Maria Albrecht & Kristin Barber

Aussergewöhnliches Popcorn mit Geschmack. Die Idee, in Hamburg eine kleine Popcorn-Manufaktur zu entwickeln, reifte bei Kristin Barber und Maria Albrecht während ihrer 5-monatigen Reise durch Asien. So entstand „Popkon“, ein Unternehmen, das sich auf die Produktion von geschmacksvollen Popcorn spezialisierte und dabei hohe Anforderungen an eine biologisch abbaubare Verpackung stellte. Die Popcorn-Becher sind vollständig biologisch abbaubar. Pokon produziert aus Überzeugung alle Sorten ohne Gentechnik, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Farbstoffe und sonstige Aromen.

Webseite: popkon-shop.de

Localyze UG

Hanna Marie Asmussen, Lisa Maria Dahlke & Franziska Löw

Localyze bietet eine All-in-One-Softwarelösung zur umfassenden Unterstützung für den Relocation Prozess internationaler Mitarbeiter, denn der Start in einem neuen Land ist immer eine Herausforderung für die Umziehenden, aber auch für Arbeitgeber. Um einen Umzug so leicht wie möglich zu gestalten, haben die Gründerinnen Hanna Marie Asmussen, Lisa Maria Dahlke und Franziska Löw mit Localyze eine Softwarelösung entwickelt, die beiden Seiten die benötigten Informationen bereitstellt. Die Software ist flexibel anpassbar, benutzerfreundlich und deckt alle relevanten Themen ab.

Webseite: localyze.de

Rubrik

gesehen

Ausgabe

Konkurrenz und Wirtschaft

Comments are closed.

FRAUENJOBS.CH
ABONNIEREN