Frauenanteil in der Geschäftsleitung: In diesen Unternehmen ist er am höchsten | Die Wirtschaftsfrau
Frauen haben in der-Schweiz 36 Arbeitstage gratis gearbeitet
Frauen in der Schweiz haben 36 Arbeitstage gratis gearbeitet
Diskriminierung bei Tamedia
Strukturelle Diskriminierung bei Tamedia: Journalistinnen Protestieren
Frauenanteil in der Geschäftsleitung: In diesen Unternehmen ist er am Höchsten
Frauenanteil in der Geschäftsleitung: In diesen Unternehmen ist er am Höchsten

Das Gender-Diversity-Beratungsunternehmen DOIT-Smart ermittelt alle 24 Monate den Anteil von Frauen in den Chefetagen von Schweizer Unternehmen.

Frauenanteil in der Geschäftsleitung: In diesen Unternehmen ist er am höchsten

Welche Firmen haben die meisten Frauen in der Geschäftsführung und im Verwaltungsrat? Alle zwei Jahre werden diese Zahlen von einem Beratungsunternehmen ermittelt. Eine Firma aus dem Life-Sciences-Bereich ist zurzeit die Nummer eins. Banken haben ebenfalls eine gute Quote, Versicherungen weniger.

Untersuchung im Zwei-Jahres-Rhythmus

Das Gender-Diversity-Beratungsunternehmen DOIT-Smart ermittelt alle 24 Monate den Anteil von Frauen in den Chefetagen von Schweizer Unternehmen. Bei der branchenübergreifenden Untersuchung für das Jahr 2020 wurden öffentlich zugängliche Daten von 260 Firmen ausgewertet. Der Untersuchungszeitraum belief sich auf die Zeit von Januar bis August 2020. Die ganze Analyse kann hier eingesehen werden.

Spitzenreiter im Bereich Life Sciences

Branchenübergreifender Sieger der Untersuchung ist das Unternehmen Biogen Schweiz, das mit einem Frauenanteil von 70 Prozent in der Geschäftsleitung auch speziell im Life-Sciences-Segment den ersten Platz belegt. Der Anteil von Frauen im Verwaltungsrat von Biogen liegt bei 23 Prozent.

Auf dem zweiten Platz folgt mit einer Frauenquote von 57 Prozent in der Geschäftsleitung und 33 Prozent im Verwaltungsrat Pfizer Schweiz, gefolgt von DSM mit jeweils 50 Prozent in beiden Aufgabenbereichen.

Bei den Banken kommt die Nummer eins aus Zug

Die Zuger Kantonalbank hat mit 40 Prozent den höchsten Anteil an Frauen in der Geschäftsleitung sowie eine Frauenquote von 29 Prozent im Verwaltungsrat. Den zweiten Platz belegt die Nidwaldner Kantonalbank, deren Geschäftsleitung ebenfalls zu 40 Prozent aus Frauen besteht. Im Verwaltungsrat sind hingegen keine Frauen vertreten. Auf dem dritten Rang folgt die Citibank mit einer Frauenquote von 33 Prozent in der Geschäftsleitung und 44 Prozent im Verwaltungsrat.

Neben den oben genannten Banken fördern auch Finanzdienstleister die Gleichbehandlung der Geschlechter in ihren Unternehmen. So thematisiert die Swiss Life Select Schweiz AG in ihrer aktuellen Recruiting-Kampagne die Chancengleichheit in ihrem Hause. Die Unternehmenstochter von Swiss Life sucht mit kurzen Spots auf Social-Media-Kanälen nach Quereinsteigern für den Job des Finanzberaters.

Laut Swiss Life Select haben alle Berater und Beraterinnen des Hauses die gleichen Möglichkeiten, denn der Karriereweg im Unternehmen ist transparent und klar geregelt. Die Bedingungen sind dadurch für alle gleich – auch beim Lohn. Zusätzlich bietet Swiss Life Select seinen Mitarbeitenden in Bezug auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Unterstützung bei der Kinder- und Angehörigenbetreuung.

Geringere Frauenquote bei den Versicherungen

Gegenüber den Banken ist der Anteil an Frauen in der Geschäftsleitung von Versicherungen geringer. Die höchste Frauenquote in der Geschäftsleitung haben mit je 29 Prozent die Versicherungsunternehmen Sympany und Visana. Bei Sympany liegt der Frauenanteil im Verwaltungsrat bei 56 Prozent, bei Visana bei 29 Prozent.

Auf dem dritten Platz folgt die Suva Unfallversicherung mit 25 Prozent Frauen in der Geschäftsleitung und 33 Prozent im Verwaltungsrat.

Kategorie

News

Publiziert am

04.03.2021

Hashtag

#diewirtschaftsfrau #politik

Comments are closed.

FRAUENJOBS.CH
ABONNIEREN