Rubriken | Die Wirtschaftsfrau - Part 2
abindenverwaltungsrat

Ab in den Verwaltungsrat

Warum Diversität in allen Dimensionen von Vorteil sein kann. Ein Verwaltungsrat wird vor allem in Krisenzeiten auf die Probe gestellt, deshalb ist es sinnvoll, dass sich die Firmen breit auf ihr Gremium abstützen können. Es ist daher wichtig, dass das Gremium über die verschiedensten Kenntnisse und Erfahrungen verfügt.

Events Oktober 2017 – Januar 2018

In den nächsten Monaten finden in der Schweiz verschiedene spannende Events statt. Organisiert werden die hier vorgestellten Anlässe unter anderem vom Verband Wirtschaftsfrauen Schweiz und von der Schweizer Kader Organisation (SKO).
diversity-management_membersonly

Diversity Management: Mit mehr Vielfalt in eine erfolgreiche Zukunft!

Geschlecht, Religion, ethnische Herkunft, Familienstand oder eine mögliche Behinderung – all das und noch viel mehr unterscheidet Menschen voneinander und genau diese dadurch entstehende Vielfalt wird durch Diversity Management in Unternehmen gefördert.
Frauen_in_der_Chefetage

Frauen in der Chefetage

Kratzbürstig, harsch, fast männlich – in diese Schublade werden erfolgreiche Frauen, die es in die Führungsetage geschafft oder ihr eigenes Unternehmen gegründet haben, häufig gesteckt. Anders kommt man in der Karriereleiter ja nicht nach oben – man muss als Frau in der Geschäftswelt oftmals versuchen, ein besserer Mann zu sein. Das ist völliger Unsinn und zum Glück wissen wir Frauen das auch.
Frauen_bei_der_Stellenbewerbung_memberyonly

Frauen bei der Stellenbewerbung

Verhalten sich Frauen bei der Bewerbung anders als Männer? Gibt es geschlechterspezifische Unterschiede beim Vorstellungsgespräch? Falls ja, entsprechen diese nur Vorurteilen oder veralteten Rollenverständnissen? Als Mann bin ich mir bewusst, dass man bei diesen Fragen leicht in die Klischeefalle tappen kann. Trotzdem wage ich mich an dieses Thema heran.
generation_in_der_kommunikation_membersonly

Silvia Schneider-Klimesch: Generationen in der Kommunikation

Oft sind diese Frauen auch Mütter – notabene mit entsprechend hoher Belastung. Die häuslichen Aufgaben und die Erziehung der Kinder sind zwar zunehmend auf beide Eltern verteilt, noch aber liegt der Hauptanteil bei den Müttern. Ich hoffe auf mehr Teilzeitarbeit in anspruchsvollen Jobs und auf ein grösseres Angebot an bezahlbaren Kindertagesstätten. Dies wäre hilfreich für die Planung der beruflichen Laufbahn.
Stärken-Sie-Ihre-Stärken---Ein-Appell

Stärken Sie Ihre Stärken – Ein Appell

Wie kann ich meine Kompetenzen ausbauen? Welches sind meine Kernkompetenzen? Bringe ich genug Erfahrung mit für den nächsten Karriereschritt? In welche Felder muss ich mich noch hineinarbeiten? Diese und andere Fragen rund um unsere Kompetenzen beschäftigen uns ständig – wenn wir uns auf einen neuen Job bewerben oder unsere Karriereplanung überdenken.
verschiedene generationen, verschiedene kompetenzen_membersonly

Simona Scarpaleggia: Verschiedene Generationen, verschiedene Kompetenzen?

Die verschiedenen Generationen werden oft mit unterschiedlichen Charaktereigenschaften in Verbindung gebracht. Und auch Frauen werden häufig andere Kompetenzen zugesprochen als Männern. Simona Scarpaleggia, Chefin von IKEA Schweiz, über Generation und Kompetenz.
starke-mehrgenerationen-teams_membersonly

Starke Mehrgenerationen-Teams

Digital, unbekümmert, brauchen viel Anerkennung, grosser Erfahrungs-schatz, eher kompliziert, langjährig treu… Zuschreibungen, die eine Mehrheit wohl recht einheitlich auf die Generation y oder aber auf die Babyboomer verteilt. Unnötig, darüber zu streiten, was nun die Regel und was die Ausnahme, denn es gilt: „Il faut de tout pour faire un monde“.

Das Rheintaler Wirtschaftsforum – das Original

Das Rheintaler Wirtschaftsforum (Wifo) vom 19. Januar 2018 in Widnau/St.Gallen wird die 24. Ausgabe dieser Veranstaltung sein und ist damit eine der ältesten Wirtschaftstagungen in dieser Form. Das 24. Wifo trägt den Titel „Werte, Wettbewerb, Wohlstand – was uns und unsere Wirtschaft aus- und erfolgreich macht“.

Männersicht: Vater unser!

Kennen Sie einen Patron der Alten Schule? Einen väterlichen Chef, der mit Herzblut und uneingeschränkter Macht führt? Vermutlich nicht. Heute sind flache Hierarchien und ein partizipativer Führungsstil angesagt. Zum Glück.

Was bedeutet eigentlich… Feminismus?

Feminismus ist ein Oberbegriff für geistige und gesellschaftliche Strömungen und soziale Bewegungen, die auf der kritischen Analyse der Geschlechterordnung (männlich / weiblich) basiert. Der Begriff erfasst somit alle Strebungen und Massnahmen für Gleichberechtigung wie auch die Selbstbestimmung der Frauen. Feministen versuchen, diese Ziele mithilfe von entsprechenden Massnahmen umzusetzen.

Events Februar – April 2018

In den nächsten Monaten finden in der Schweiz verschiedene spannende Events statt. Organisiert werden die hier vorgestellten Anlässe unter anderem vom Verband Wirtschaftsfrauen Schweiz und von der Schweizer Kader Organisation (SKO).

1911 – ein Jahr und eine Geschichte, die uns prägen

Wie jedes Jahr wird auch 2018 der Internationale Frauentag am 8. März begangen – dieses Jahr fällt dieser auf einen Donnerstag. Internationaler Frauentag, Weltfrauentag, Frauentag, Frauenkampftag: Jeder hat schon ein-mal davon gehört. In einigen Ländern ist der Internationale Frauentag sogar ein gesetzlicher Feiertag.
employerbranding

Employer-Branding: Wirkung und Potenzial

Die Forderung nach „mehr Frauen“ im Kader, in der IT und überhaupt in der Arbeitswelt ertönt von allen Seiten. Die Personalverantwortlichen sind sich bewusst, dass Frauen eine interessante Zielgruppe sind, um diese als Arbeitnehmerinnen zu gewinnen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Einerseits der Fachkräftemangel als auch die Erfahrungen, dass diverse Teams besser performen als heterogene Teams.
unternehmenskultur

Unternehmenskultur: Was brauchen weibliche Führungskräfte?

In der Theorie schreiben sich viele Unternehmen auf die Fahne, verstärkt Frauen einstellen oder weibliche Führungskräfte heranziehen zu wollen. Doch in der Realität sieht es häufig anders aus: Die Chefetagen werden immer noch überwiegend von Männern regiert. Und wer kennt ihn nicht, den Mythos, dass Frauen sich ihren männlichen Kontrahenten anpassen müssen, wenn sie erfolgreich sein wollen?
nzz_netversity

NZZ Netversity 50/50

Der Star-Chirurg verschönert in seiner noblen Zürcher Klinik nämlich nicht nur Prominente aus Hollywood, sondern operiert während drei Monaten im Jahr in Kriegs- und Krisengebieten. Im Rahmen von humanitären Einsätzen für die UNO und das Rote Kreuz hilft er den Ärmsten der Welt und arbeitet über 18 Stunden pro Tag kostenlos.
helene_niedhart

Helene Niedhart: Abheben mit weiblichen Führungskräften

Ich habe durch ein Flugerlebnis in einem kleinen Flugzeug in den USA meine Leidenschaft zum Fliegen entdeckt. Sofort nach meiner Rückkehr in die Schweiz begann ich mit der Flugausbildung. Die Ausbildung ging über mehrere Stufen, zuerst die Privatpilotenausbildung, Instrumentenflugweiterbildung, Kunstflug, mehrmotorige Flugzeuge bis hin zur Linienpilotenausbildung.
anja_hochberg

Dr. Anja Hochberg: Frauen in der Finanzbranche

Welche Fertigkeiten müssen Frauen in der Finanzbranche mitbringen, um mit den Männern mithalten zu können? Anja Hochberg der Credit Suisse AG im Interview.

Männersicht: Das Patriarchat

Klar scheint: Von einer Herrschaft der Männer/Väter per se kann nicht mehr gesprochen werden. Zu „durchlässig“ ist der Zutritt zu den Zirkeln der Macht geworden. Frauen können es schaffen. Wenn sie den vollen Eintrittspreis bezahlen. Und dieser Preis ist nach wie vor hoch und patriarchal geprägt.
FRAUENJOBS.CH
ABONNIEREN